Infos

Abteilungsleiter:
 Christof Arnold
 Tel: 0151 - 61 60 35 55
c.arnoldfechten-du.com

Stellv. Abteilungsleiter:
 Philipp Gorray
 Tel: 0177 - 455 36 15
p.gorrayfechten-du.com

Geschäftsstelle / Halle:
dienstags & donnerstags
17.00 Uhr - 21.00 Uhr
Tel/Fax: 0203 - 726 908

BSA-Wedau III
Margaretenstr. 20
47055 Duisburg

„Das Neujahrsduell“ hat sich gemausert

Aus einer Laune geboren, ist das Fechtturnier der Eintracht bundesweit zu einem festen Termin geworden

Auch das kann beim Neujahrsduell geschehen. Das im Fechtsport unübliche Aufeinandertreffen zwischen Damen und Herren. Hier aus dem letzten Jahr die Begegnung zwischen der Osnabrückerin Halka Tuchen und Louis Frankowski, Eintracht Duisburg.

Als der stellvertretende Vorsitzende der Fechtabteilung, Philipp Gorray gegen Mittag des 1. Januar 2008 zum Hörer griff, war ihm nicht klar, welch ungeahnte Folgen das haben sollte. Er hätte am Nachmittag ein wenig Zeit und wer Lust hätte, könne sich am Nachmittag in der Fechthalle einfinden, um die Pfunde der vergangenen Festtage „abzufechten“. Die Resonanz war überraschend groß und spontan trafen sich etwa acht Fechter der Eintracht zu diesem ungewöhnlichen Event.

„Der Spaß zählte und es war eine willkommene Abwechslung“, erinnert sich Gorray. „… bei Kaffe und Kuchen hielten wir bis zum Abend aus und die Stimmung war großartig.“ Als die Anfragen im laufenden Jahr zunahmen, entschloß sich der Vorstand, auch befreundete Vereine in der Region einzuladen - die Geburtsstunde des Turniers „Das Neujahrsduell“.

Über die Jahre entwickelte es sich stetig weiter und wurde schließlich auch in die offiziellen Ausschreibungen des Deutschen Fechterbundes eingebunden. Somit wurde es über die Landesgrenzen hinaus bekannt und konnte sich zu einer festen Größe für viele Fechtsportler etablieren.

„Es war uns lange nicht bewusst, aber wenn wir in die Listen der weltweiten Wettbewerbe schauen, stehen wir immer an erster Stelle, weil das Neujahrsduell das   früheste ist, das ausgeschrieben ist.“, schmunzelt Gorray. Die Resonanz, auch beim Publikum, ist ungebrochen. Die Austragungen der Gefechte berücksichtigt die Alterklasse der Aktiven in den Waffen Florett und Degen und sorgen so für viele spannende Gefechte.

Das Turnier ist zwar stetig gewachsen, aber das Flair unverändert. In diesem Jahr rechnet man mit etwa 50 Sportlern, die sich am Neujahrstag ab 15 Uhr in der Fechthalle der Eintracht an der Margaretenstrasse 20 treffen werden. Der Eintritt ist kostenlos und Besucher sind herzlich willkommen.

Von: Michael Schrader 29.12.2016 00:46 Alter: 118Tage