Infos

Abteilungsleiter:
 Peter Volk
 Tel: 0151 - 61 60 35 55
p.volkfechten-du.com

Stellv. Abteilungsleiter:
 Philipp Gorray
 Tel: 0177 - 455 36 15
p.gorrayfechten-du.com

Geschäftsstelle / Halle:
dienstags & donnerstags
17.00 Uhr - 21.00 Uhr
Tel/Fax: 0203 - 726 908

BSA-Wedau III
Margaretenstr. 20
47055 Duisburg

Eintrachtler mit Erfolgen bei den DM hoch zufrieden

Laura Adler und Martin Wiemann überraschten mit hervorragenden Platzierungen

Justus Olbrich gegen Martin Wiemann

Gegen die Hautevolee des deutschen Fechtsports antreten zu können, bleibt durch die harten Qualifikationskriterien nicht jedem Fechter vergönnt. Aber durch die guten Leistungen der Saison konnten sich gleich drei Eintrachtler die Teilnahme an den diesjährigen Deutschen Aktiven - Meisterschaften im Florett sichern.

Dabei ist es im begrenzten Pool der 72 Teilnehmer auch möglich, sich als A-Jugendlicher bzw. Junior für die Teilnahme zu qualifizieren. Das haben Laura Adler, Jahrgang 2001, und Martin Wiemann, Jahrgang 2000, in der vergangenen Saison realisiert. Die dritte im Bunde war die 21jährige Duisburgerin Lucie Neuhaus.

In der Vorrunde traf Adler auf beachtenswerte Konkurrenz, konnte sich aber in 3 von 6 Gefechten überzeugend durchsetzen. Das schien ihr Selbstbewusstsein so gefördert zu haben, dass sie in der folgenden 64er Runde absolut unbeeindruckt gegen die Weinheimerin Leilanie Hohenadel antrat. Diese hatte in der Vorrunde alle sechs Gefechte gewonnen, doch Adler vernichtete deren Hoffnungen mit einem überzeugenden 15:08. Die Freude der Coaches vor Ort war grenzenlos.

„Als A-Jugendliche bei den DM der Aktiven in die 32er Runde zu kommen, ist schon ein beachtenswerter Erfolg“, kommentiert dann auch Trainer Adriaan van Barnefeld die Leistung Adlers. Auch in der folgenden Runde bewies sie ihre Nervenstärke und ihr Können, musste sich allerdings mit einem stolzen 13:15 gegen die 23jährige Marike Wegener, FC Leipzig, geschlagen geben. In der Gesamtwertung positionierte sie sich so auf Platz 32.

Martin Wiemann erging es ähnlich. Er glänzte durch eine überzeugende Vorrunde mit vier Siegen und nur zwei Niederlagen. Dabei waren seine Gegner durchweg wesentlich älter und nehmen gute Plätze in der Deutschen Rangliste ein.  Als Drittbester in seiner Runde zog er in die 64er Runde ein und traf dort auf Justus Olbrich, der in der Rangliste Platz 28 einnimmt. In einem dramatischen Gefecht unterlag Wiemann mit nur 13:15. Für ihn ein großer Erfolg, der ihm den 35. Platz sicherte.

Lucie Neuhaus ist mit ihrem 54. Platz ebenfalls zufrieden. Knappe Entscheidungen brachten ihr in der Vorrunde zwei Siege und vier Niederlagen. Dennoch zog sie in die 64er Runde ein. Hier traf sie auf die ehemalige Junioren-Weltmeisterin und dem B-Bundeskader angehörende Sandra Bingenheimer vom Gastgeber FC Tauberbischofsheim. Gegen die 29jährige, spätere Drittplatzierte, hatte sie keine Chance und verlor mit einem 03:15.

In den Mannschaftsentscheiden brauchen sich die Duisburger ebenfalls nicht zu verstecken. Die Damen Adler, Neuhaus und Leonie Ebigt bezwangen die Auswahlen vom TSV Winsen (Luhe) und KTF München. In der 8er Runde aber stießen sie auf das Team Tauberbischofsheim, später erstplatziert, und mussten sich mit dem 8. Platz zufrieden geben.

Auch das Herrenteam hatte durch die Konstellation der Mannschaften Pech. Wiemann, Christian Boy, Lars Ebigt und Philipp Gorray drängten zwar das Team des TV Haueneberstein aus dem Wettbewerb, trafen dann aber sofort auf die überaus starken Heidenheimer, unterlagen mit 29.:45 und mussten sich mit dem 11. Platz abfinden.

„Gemessen an dem äußerst hohen Niveau dieser Meisterschaften brachten unsere Athleten und Athletinnen wirklich bemerkenswerte Leistungen, die wir wertschätzen.“, war dann auch aus dem Trainerteam zu hören.

Von: JS 25.03.2017 15:29 Alter: 261Tage