Infos

Abteilungsleiter:
 Christof Arnold
 Tel: 0151 - 61 60 35 55
c.arnoldfechten-du.com

Stellv. Abteilungsleiter:
 Philipp Gorray
 Tel: 0177 - 455 36 15
p.gorrayfechten-du.com

Geschäftsstelle / Halle:
dienstags & donnerstags
17.00 Uhr - 21.00 Uhr
Tel/Fax: 0203 - 726 908

BSA-Wedau III
Margaretenstr. 20
47055 Duisburg

Leonie Ebigt ist NRW-Meisterin im Florett

Mit 7 Medaillenplätzen weisen die Fechter der Eintracht insgesamt eine gute Leistungsbilanz auf

Die Durchführung der 1. NRW-Florett-Meisterschaften im neuen Modus verliefen nicht nur aus organisatorischer Sicht erfolgreich, sondern boten ein überzeugendes Bild des Leistungsniveaus der Eintracht. In der Alterklasse der weiblichen U-17 überzeugte Leonie Ebigt mit dem Meistertitel, Piet Leyendecker und Kilian Weber wurden Vizemeister in ihren Klassen und Annemarie Braun, Katharina Mang, Maja Finke und Laura Rommer holten Bronze.

Dabei wäre die Bilanz der Eintracht wohl noch weitaus überzeugender gewesen, hätten krankheitsbedingte Ausfälle und Einschränkungen das Aufgebot nicht derart beeinflusst.

Dennoch war es ein Event der Spitzenklasse, dass den Zuschauern an vielen Stellen äußerst spannende Gefechte bot. So lag Piet Leyendecker im Achtelfinale der U-17 gegen den  Moerser Gregor Branscheid deutlich mit 13:9 zurück, sammelte sich noch einmal und konnte das Gefecht schließlich 13:15 für sich entscheiden. Das gab neuen Schwung und so war der Bonner David Liebscher kaum ein Problem. Mit einem 15:8 zog Leyendecker ins Finale und erst dort musste er sich Tom-Florin Löhr aus Burgsteinfurt mit einem 15:11 geschlagen geben.

Nicht minder nervenaufreibend gestaltete sich die Entscheidung bei der weiblichen U-17. Nach überzeugender Leistung in der Vorrunde drehte Leonie Ebigt richtig auf. Mit nur fünf Gegentreffern in drei Ko-Runden platzierte sie sich unter die letzten acht und kegelte hier Vereinsfreundin Katharina Mang hinaus. Im Halbfinale traf Ebigt nun auf die starke Quernheimerin Maria Adrian, verwies diese aber mit einem 15:10 auf den Bronzeplatz. Die gleiche Situation dann im Finale. Jetzt gegen Nadine Schäfer, ebenfalls Quernheimer FC, ebenfalls mit einem 15:10 Erfolg für die Eintrachtfechterin und damit gewinnt sie den Meistertitel.

Auf der rheinischen Rangliste hat sich Ebigt durch ihren Sieg an Vereinsfreundin Laura Adler und der Moerserin Greta Jansen von Platz fünf auf den dritten Rang vorgeschoben.

Natürlich sind wir stolz auf die Leistungen unserer Sportler und auf die Titel“, unterstreicht der Abteilungsvorsitzende der Eintracht, Christof Arnold, die Erfolge. „ Zudem finden sie ihren Niederschlag in den Ranglisten, was für die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften von Bedeutung ist“, führt Arnold weiter aus. Und dort haben sich die NRW-Meisterschaften für die Eintracht merklich positiv niedergeschlagen. So sind fünf neue Listenzugänge zu verzeichnen und fast alle TeilnehmerInnen konnten ihre Ränge halten oder sogar verbessern.

Auch aus der Sicht als Ausrichter ist die Fechtabteilung zufrieden. Der Zeitplan konnte eingehalten werden, das Ambiente der Walter-Schädlich-Halle beeindruckte Sportler und Zuschauer und die faire, freundliche Atmosphäre ließen das Turnier zu einem außergewöhnlichen Event werden. Das brachte auch Christian Rieger, RFB-Vizepräsident Sport, deutlich zum Ausdruck.

Von: JS 05.02.2017 15:16 Alter: 258Tage