Infos

Abteilungsleiter:
 Peter Volk
 Tel: 0151 - 61 60 35 55
p.volkfechten-du.com

Stellv. Abteilungsleiter:
 Philipp Gorray
 Tel: 0177 - 455 36 15
p.gorrayfechten-du.com

Geschäftsstelle / Halle:
dienstags & donnerstags
17.00 Uhr - 21.00 Uhr
Tel/Fax: 0203 - 726 908

BSA-Wedau III
Margaretenstr. 20
47055 Duisburg

Mannesmann - Gymnasium feiert sich für Gold und Silber im Fechten

Beim Landessportfest der Schulen dominierten die Duisburger Florettmannschaften

v.l., obere Reihe: Betreuerin Leonie Ebigt, Louis Frankowski, Lars Ebigt, Severin Laub, Tim Fischbach, Sportlehrer des Mannesmann-Gymnasium untere Reihe: Jule Isern, Niklas Reinold, Michel Kleinert, Hendrik Cüppers

Als sensationell bezeichnete der Schulsport-Beauftragte des Rheinischen Fechterbundes, Jan Bory, die Leistung des Teams der Altersklasse 3 des Mannesmann-Gymnasiums aus Duisburg. Sie hatten sich in den Bezirksmeisterschaften im Februar an die Spitze gefochten, damit für das Landesfinale qualifiziert und standen nun in Solingen den anderen Bezirksmeistern gegenüber.

Durchaus möglich einen guten Platz zu erwischen, aber gegen das Tannenbusch- Team aus Bonn kalkulierte man im Vorhinein wenig Chancen. Vor dem Hintergrund des an eine der Kaderschmieden des Fechtsports angeschlossenen Gymnasiums und dessen seit Jahren fest gebuchten Titel als Landesmeister schien es undenkbar, etwas entgegensetzten zu können.

Doch da geriet etwas völlig aus dem Ruder. Jule Isern, Hendrik Cüppers, Niklas Reinold und Michel Kleinert, Jahrgänge 2004 bis 2006, ließen sich von der Erfolgsstory der Bonner überhaupt nicht beeindrucken, kämpften geradezu entfesselt und bezwangen das gegnerische Team souverän mit 45:29 Treffern. Jetzt war die Motivation derart hoch, dass die abschließende Begegnung gegen die Carolinenschule aus Bochum eher als routiniertes Abarbeiten erschien. Mit einem 45:26 Endstand hatte das Team den Bann gebrochen und wurde Landesmeister.

Doch damit nicht genug. In der Altersgruppe AK 2, Jahrgänge 1999 bis 2003 der Herren, hatte das Mannesmann-Gymnasium ein zweite Ass im Ärmel. Doch hier bewahrheitete sich die Befürchtung. Das Team des Tannenbusch-Gymnasiums aus Bonn, zu dem auch Kaderfechter gehören, bezwang die Duisburger mit einem überzeugenden 45:15. Doch auch hier entwickelten die Duisburger Lars Ebigt, Louis Frankowski und Severin Laub noch ungeahnte Energien. Mit einem 45:20 ließ man das Team des Märkischen Gymnasiums aus Schwelm im Regen stehen und errang somit den Titel des Vizemeisters.

Das Duisburger St. Hildegardis-Gymnasium schließlich gewann in der Altersklasse AK 2 des Damenflorett die Bronzemedaille. Leonie Schwartz, Jana van der Grinten und Verena Meisel scheiterten ebenfalls an der Auswahl aus Bonn mit 12:45. Auch im letzten Gefecht gegen das Albrecht-Dürer-Gymnasium unterlagen sie mit 24:45, das bedeutete aber dennoch: Bronze. 

Von: Michael Schrader 28.04.2016 21:27 Alter: 2Jahre