Erfolgreicher Ausflug nach Oberhausen

Meisterschaftsspiel gegen Glück Auf Sterkrade

Da die Sterkrader Mädchen ohne Wertung spielen, nutzten wir die Gelegenheit ein paar Experimente zu machen. Wir setzten einige Spielerinnen auf anderen Positionen ein, um deren Flexibilität zu erhöhen. Allen voran spielte heute Irem als Klara-Ersatz im Tor. Klara hingegen durfte in vorderster Linie spielen. Unsere Außenverteidigerinnen begannen heute auf den offensiven Außenpositionen.

In den ersten Minuten mussten wir uns erstmal an die Positionen gewöhnen. Die Gastgeber setzten sich in unserer Hälfte fest, ohne jedoch gefährlich zu werden. Wir verlagerten das Spiel aber dann nach und nach in die gegnerische Hälfte. Durch hohe Ballsicherheit und ansehnliches Kombinationsspiel gelangten wir nun im Minutentakt in den Strafraum von Sterkrade. Auffällig war das Zusammenspiel zwischen Tuana und Lea über die rechte Angriffsseite. Sie konnten sich nach Belieben den Ball zupassen und dabei das gesamte Spielfeld überbrücken. Leider fanden die zahlreichen Flanken keine Abnehmer. Über links konnten Cagla und Hanna ähnlich überzeugen. Langsam näherten wir uns dem ersten Tor. Hanna und Tuana hatten einige Torszenen, leider noch nicht erfolgreich. Unser 1:0 entstand dann auch durch einen satten Torschuss von Tuana, der vom Pfosten zurück in den Fünfmeterraum sprang, wo Joanne goldrichtig stand und nur noch einschieben musste. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt hochverdient, denn Sterkrade hatte noch keine Torchance. Wir spielten weiter sehr stark nach vorn. Tuana fiel dabei durch ihr trickreiches Spiel aus, mit dem sie sich gegen ihre Gegenspielerinnen durchsetzte. Auch Joanne, Laura und Cagla wurden nun mutiger und probierten mal was aus. Doch außer ein satter Schuss ans Lattenkreuz durch Tuana und der anschließende Torschuss aus dem Hintergrund von Hanna gab keine gefährlichen Szenen mehr.

Im zweiten Durchgang besetzten wir wieder ein paar Positionen neu. Annkathrin, Klara und Gamze starteten in der Offensive. Unterstützt durch unser Mittelfeld, Hanna und Sonja, kamen sie zu zahlreichen Torgelegenheiten. Insbesondere Klara gab ordentlich Gas. Durch technisch hochwertige Ballmitnahmen kam sie allein vor dem Tor zu mehreren Abschlüssen. Zunächst scheiterte sie noch an der Torhüterin. Kurz darauf machte sie innerhalb kürzester Zeit das 2:0 und das 3:0. Die Freude war natürlich groß, da unsere Stammtorhüterin gerade einen Doppelpack schnürte. Der Ball lief weiter gut durch unsere Reihen. Unsere Raumaufteilung war sehr gut. Wir hielten gut die Bälle und gewannen sie schnell zurück nach unseren wenigen Ballverlusten. Wir spielten weiter mutig, die Mädels holte einiges aus der Trickkiste, wozu sie sich sonst nicht trauten. In der letzten Viertelstunde des Spiels übertrieben wir allerdings. Nun spielten wir taktisch enorm undiszipliniert. Kopflos wollten wir die Gegnerinnen überrennen. Doch sie zeigten, dass sie auch Fußball spielen können und nutzten unsere Fehler sofort aus. Unsere Ballverluste häuften sich und wir mussten mehrfach Torschüsse hinnehmen. Nun konnte sich Irem im Tor auszeichnen, was sie auch eindrucksvoll tat. Mehrmals musste sie nun den Ball abwehren. Sehr sehenswert war eine reaktionsschnelle Fußabwehr. Bis zur letzten Spielminute ging das noch gut, dann ging doch ein Ball rein. Und so beendeten wir das Spiel mit 1:3.

Wir fuhren heute einen ungefährdeten Sieg ein, auch wenn wir am Ende etwas unvorsichtig waren. Die Mädels erledigten ihre Aufgaben bis auf einige Ausnahmen sehr gut. Unsere Abwehrspielerinnen Aylin, Hatice, Caterina und Neele ließen keine Aktionen des Gegners zu. Außerdem eröffneten sie das Spiel sehr klug. Unsere Zuschauer waren begeistert und feierten das Team. Glückwunsch für diese starke Leistung!

Es spielten: Annkathrin, Aylin, Cagla, Caterina, Gamze, Hanna, Hatice, Irem, Joanne, Klara, Laura, Lea, Neele, Sonja und Tuana

Von: Tino Benter 02.04.2017 22:11 Alter: 176Tage