Sieg gegen überraschend starke Fuhlenbrocker

Meisterschaftsspiel gegen BW Fuhlenbrock

Englische Woche in der Kreisliga Duisburg. Bei bestem Fußballwetter empfingen wir heute die Mädels des Blau Weiß Fuhlenbrock. Im Hinspiel feierten wir einen sehr hohen Sieg, doch die letzten Ergebnisse unserer Gäste warnten uns vor Überheblichkeit. Zu Recht, denn von Beginn an gerieten wir mächtig unter Druck, wenn auch nicht direkt vor unserem Tor. Wir kamen zunächst nicht in die Zweikämpfe, Fuhlenbrock kombinierte gut von hinten heraus. Zudem setzten sie gekonnt ihren Körper ein. Wir hingegen profitierten von unnötigen Ballverlusten, kamen so mehr und mehr ins Spiel. Aus einer bärenstarken Defensive heraus bauten wir nun das Spiel auf. Über unsere Außen ging zunächst richtig viel. Neele und Laura kamen mehrfach bis an die Grundlinie und brachten die Bälle vor´s Tor. Dadurch hatten wir gute Tormöglichkeiten durch Ecken. Wir zogen Tuana ins Mittelfeld uns setzten Irem in die Sturmspitze. Nun kam mehr Druck durch die Mitte. Die beiden machten nun ein Riesenspiel. Insbesondere Tuana trieb nun unnachahmlich den Ball nach vorn. Aus einer ihrer Aktionen kam der Ball zu Neele und Laura, die endlich die Führung erzielte. Wir waren weiter am Drücker. Irem hatte die nächste Großchance. Ihr Ball ging leider an den Pfosten. Kurz darauf hatte sie mehr Glück. Vorbereitet durch Tuana, kam sie mit der Fußspitze noch an den Ball. Dieser trudelte über die Linie, weil sich Abwehrspielerin und Torhüterin beim Klärungsversuch behinderten. Unsere Gäste kamen nur selten gefährlich vor unser Tor. Einzig ihre Fernschüsse sorgten für ein wenig Torgefahr, doch Ellen, die Klara heute im Tor vertrat, konnte alle Bälle fangen.

Im zweiten Durchgang erwartete uns noch einmal eine intensive Anfangsphase. Die Fuhlenbrockerinnen wollten schnell zum Anschlusstreffer kommen. Das war uns klar, deshalb stellten wir zusätzlich Sonja in die Verteidigung. Lea rückte nach vorn und Laura räumte im defensiven Mittelfeld auf. Vor ihr begann Neele. So stärkten wir unser Zentrum, waren aber weiter über Außen aktiv. Nun durfte auch Aylin mal ran, die auf der linken Seite gute Zweikämpfe führte und einige gute Aktionen nach vorn einleitete. Unsere Gäste spielten erneut sehr körperbetont, zudem kombinierten sie gut, verlagerten das Spiel. Viel Laufarbeit war also nötig. Und wieder stand unsere Abwehr sehr stabil. Es kamen kaum gefährliche Bälle auf unser Tor. Wir befreiten uns wieder gut. Und durch unsere Umstellungen wirbelten wir direkt wieder im gegnerischen Strafraum. Irem eroberte vorn die Bälle, legte quer, doch der Torabschluss war zu ungenau. Tuana brachte aus dem Mittelfeld die Bälle nach vorn und schloss selbst ab oder bereitete weitere Torschüssen vor. So tauchte Irem allein vor der Torhüterin auf. Sie spitzelte den Ball links vorbei, und wieder sprang er vom Pfosten ins Spiel zurück. Danach wurde Lea auf der rechten Seite freigespielt, ihr Schuss prallte am Torhüter ab. Langsam war der nächste Treffer fällig. Doch wir mussten bis zur letzten Minute warten, bis Gamze mit einem erneut von Tuana vorbereiteten Torschuss das 3:0 besiegelte.

Wieder zeigten wir eine kämpferisch und spielerisch starke und ansehnliche Leistung. Gut war, dass wir sehr konzentriert an das Spiel herangegangen sind, denn heute spielten wir gegen eine andere, stärkere Fuhlenbrocker Mannschaft. Am Ende siegten wir zwar klar, mussten aber alles raushauen. Sehr gut gemacht, Mädels.

Vielen Dank auch an unsere Jüngsten von der U13, die uns lautstark unterstützt haben.

Es spielten: Annkathrin, Aylin, Cagla, Ellen, Gamze, Hanna, Hatice, Irem, Laura, Lea, Neele, Sonja und Tuana

Von: Tino Benter 05.04.2017 21:55 Alter: 135Tage